image01Großer Basar ( Kapalicarsi ) und der Gewürzmarkt ( Misircarsi ) ist ein Muss für jeden Besucher. Kapalicarsi ist eins der ältesten Einkaufszentren der Welt. Er wurde 1461 erbaut. Der riesige Markt ist in Bereiche unterteilt, in denen Schmuck, Teppiche, Kleidung, Antiquitäten, Lederware, Souvenirs und Stoffe, Kräuter und Gewürze verkauft werden.
image01Großer Basar ( Kapalicarsi ) und der Gewürzmarkt ( Misircarsi ) ist ein Muss für jeden Besucher. Kapalicarsi ist eins der ältesten Einkaufszentren der Welt. Er wurde 1461 erbaut. Der riesige Markt ist in Bereiche unterteilt, in denen Schmuck, Teppiche, Kleidung, Antiquitäten, Lederware, Souvenirs und Stoffe, Kräuter und Gewürze verkauft werden.
image02Der Leanderturm (Kiz kulesi, -Mädchenturm-), ein Leuchtturm aus dem 18. Jahrhundert, liegt in Istanbul ca. 180 Meter vor Üsküdar auf einer kleinen Insel im Bosporus. Er gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. Zwei tragische Geschichten ranken sich um den Turm.
image03Die sechs Minarette der Blauen Moschee geben der Skyline von Istanbul ein magisches Flair. Es sind genau so viele wie bei der Großen Moschee in Mekka, dem heiligsten Ort des Islam. Der Name - Sultanahmet Cami (Blaue Moschee) - gewidmet dem frommen, glücklosen Sultan, in dessen Herrschaftszeit dieser grandiose Tempel erbaut wurde.
image04Ein Teehändler auf dem Weg zu seinen Gästen...so wird der Cay fast überall serviert. Auch Ihnen bieten wir das Erlebnis an, sei es im Basar, Straßencafe oder auch im Restaurant, genießen Sie in Ruhe Ihren türkischen Cay.
image05Tanz unter den Sternen, wir bieten Ihnen die Highlights, es muß nicht immer Bauchtanz sein. Istanbul lädt auch in Open Air Diskotheken und verrauchte Jazz Kneipen ein.
image6In Istanbul kommen beim Shoppen alle auf ihre Kosten. Goldschmuck, Teppiche, Antiquitäten, Leder und Bekleidungsstücke. Gold ist in der Türkei billiger als in EU-Staaten, Schmuck gehört auch zu einem beliebten Mitbringsel aus Istanbul. Gold (Altin) gibt es in drei verschiedenen Sorten: 22, 18 und 16 Karat.
image07Der Kopf der Medusa in der Cisterna Basiliks - angelegt als Wasserspeicher für den Großen Palast. Etwa 7000 Sklaven rackerten sich jahrelang mit dem Projekt ab. Mit 100.000 Tonnen Wasser und 336 Säulen, die sich aus dem Wasser erhoben, um das Dach zu stützen, wurde die Zisterne versunkener Palast genannt.
image08Die Tugra - die Insignie bzw. das Ornament der Sultane des osmanischen Reiches.
image09Der Dolmabahce Palast ist seit 1924 im Besitz der Türkischen Republik. Mustafa Kemal Atatürk, der erste Präsident der Türkei, nutzte den Palast um Würdenträger und Politiker zu empfangen die zu Besuch in Istanbul weilten. Mustafa Kemal Atatürk ist noch heute im Herzen und im Denken der Türken.
image10Die Reise nach Istanbul mit dem Flieger ist ein Katzensprung. Mit dem VIP Shuttle geht es nach einer 30minütigen Fahrt in die pulsierende Stadt. Fast alle Türkeibesucher beginnen Ihre Reise mit einem Glas Türkischen Tee - einer Nargile mit einem Geschmack vom Apfel und Minze, Musik und Tanz.
image11Auf hohem Niveau in einem der sehr guten Restaurants am Bosporus mit einem schönen Blick über das nächtliche Istanbul erleben Sie einen unvergesslichen Abend.
image12Große imperiale Moschee in Ortaköy. Das Nachtleben von Ortaköy lässt am Ufer des Bosporus im schweißtreibenden Sommer das Herz des Besuchers pulsieren. Der Vorort lockte schon immer Besucher an, was an der Mischung aus Moscheen, Kirchen und Synagogen deutlich erkennbar ist.
image13Nazar bezeichnet den orientalischen Folksglauben des Bösen Blicks. Das Wort Nazar kommt ursprünglich aus dem Arabischen und bedeutet Blick. Das blaue Auge gibt es in jeder Form. Als Amulett, Glasperle, Armreif, Halsband oder Tesbih. Jedem, wie er es gerne hätte. Verantwortlich für den 'Bösen Blick' ist der übel wollende Neid.
image14hre Schönheit ist unbestreitbar, und die Tatsache, dass ihre Kuppel nicht mehr Blattgold überzogen ist und das einige Mosaiken verloren gegangen sind, zeugt von ihrer turbulenten Historie. Die Hagia Sophia ist einer der bedeutendsten Bauten der letzten 1500 Jahre, voller Geschichte, Anekdoten und geheimer Ecken.